EGMONT

Date

01.11.20

Time

11:00

Location

Lokhalle
Bahnhofsallee 1, Göttingen

Tickets

Bruch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26
Beethoven: Egmont: Ouvertüre und Schauspielmusik op. 84

Emmanuel Tjeknavorian – Violine

Florian Eppinger – Sprecher

Nicholas Milton – Leitung

 


Das Konzert ist zwei Jubiläen gewidmet: dem 100. Todestag von Max Bruch (1838-1920) und dem 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (1770- 1827). Bruchs erstes Violinkonzert hat den Komponisten unsterblich gemacht. All seine anderen Werke sind heute nahezu vergessen. In den zwölf Jahren nach der Uraufführung wurde das Konzert im Leipziger Gewandhaus nahezu einmal jährlich gespielt. Den Kampf gegen die Gewaltherrschaft der spanischen Machthaber beschreibt Beethoven in seiner 1810 entstandenen „Egmont“-Ouvertüre, die mit einer freudigen Siegesmusik endet. In den weiteren Stücken der Schauspielmusik zu Goethes Freiheitsdrama geht es um die Liebe – „Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt; glücklich allein ist die Seele, die liebt“, singt Klärchen –, aber auch um Verzweiflung und Tod. Den optimistischen Schluss bildet die Wiederholung der Siegessymphonie.