Vom 28.06. bis zum 28.07.24 ist unser Ticket- und Abo-Büro nicht besetzt. Bitte verwenden Sie in dieser Zeit unser Kontaktformular für Fragen und Abo-Bestellungen. Tickets sind natürlich weiterhin online sowie in allen weiteren VVK-Stellen erhältlich. Vielen Dank!
24. Mai 2024

Darum sollten Sie unser horizonte Festival besuchen!

Nicht mehr lange, dann ist es endlich so weit – am 21. Juni startet unser horizonte Festival für zeitgenössische Musik. Damit findet ein ganz einzigartiges Projekt, das von der Bundesregierung für das Programm „Exzellente Orchesterlandschaft“ ausgewählt wurde, seinen Abschluss. Wir möchten Ihnen hier einen Überblick über das bunte und aufregende Festivalprogramm geben, das Sie vom 21. bis 29. Juni erwartet. Diese Konzerte der besonderen Art dürfen Sie auf keinen Fall verpassen.

Mehr Informationen und Tickets: www.gso-online.de/horizonte


Festivalprogramm

kreuzungen
Orchester Installation in der Göttinger Innenstadt
Samstag, 22. & Sonntag, 23.06., 12:00-14:30 Uhr

Wie klingt ein Streichorchester, das mit dem Verkehrsrauschen flirtet? Oder ein Holzbläsertrio, das sich in den Einkaufstrubel am Wochenmarkt einfügt? Speziell für Göttingen komponiert, beschäftigt sich GEMA-Musikautor:innen-Preisträger:in Eloain Lovis Hübner mit den Kreuzungen und Überschneidungen der Stadt. In der Orchester-Installation verteilt sich das GSO auf die Göttinger Innenstadt und lädt zum Kommen, Gehen, Zuhören und Verweilen ein. Mittendrin: Das Jugend-Sinfonie-Orchester Göttingen. Den genauen Zeit- und Lageplan finden Sie ab jetzt hier. Eintritt frei.
Grafik: (c) Raimo Böse

helle nacht
Großes Orchesterkonzert zwischen Debussy und 21. Jahrhundert
Samstag, 22.06., 19:45 Uhr, Lokhalle

Friederike Scheunchen, Dirigentin
Boglárka Pecze, Klarinette
Göttinger Symphonieorchester
Universitätschor Göttingen

Einstudierung Chor: Antonius Adamske

Wir laden ein zu einer sinnlichen Reise durch die vielen Facetten der Nacht unter der Leitung der Freiburger Dirigentin Friederike Scheunchen. Gemeinsam mit dem Universitätschor erklingen Claude Debussys Nocturnes, die mit eigens für diesen Abend komponierten Intermezzi von Dmitri Remesov verwoben werden. Dazu gesellen sich vertonte Glühwürmchen von Kristine Tjøgersen in ihrem Werk „Bioluminescence“ und weitere handverlesene Orchesterwerke aus dem 21. Jahrhundert, die uns auf der musikalischen Reise durch die Nacht begleiten. Ein Highligt des Abends bildet die Uraufführung von URBAN NIGHTS für Klarinette, Orchester und Live-Elektronik der preisgekrönten Komponistin Lucia Kilger mit Klarinettenvirtuosin Boglárka Pecze als Solistin. Das spezielle Licht- und Konzertdesign entführt Sie in eine leuchtende Dunkelheit. 
Foto: Friederike Scheunchen (c) Marc Wilhelm

auf dem lande / im wohnzimmer / im garten / im wg-zimmer
Öffentliche Hauskonzerte in privaten Räumlichkeiten
23.-28.06., Göttingen und Umgebung

Kammermusik von Mitgliedern des Göttinger Symphonieorchesters

Konzerte in intimster Atmosphäre: Ausgewählt aus über 60 Bewerbungen, stellen vier Gastgeber:innen ihre Räumlichkeiten für Hauskonzerte zur Verfügung. Auch hierfür haben wir neue Werke in Auftrag gegeben: Komponistin Shadi Kassaee lässt in ihrem Duo „aus der Ferne, aus der Stille“ Klänge aus ihrem Heimatland Iran einfließen, Marta Kowalczuk vertont in ihrem Trio „bubble lava“ ihre Faszination für Lavalampen. Gerahmt werden die Premieren von liebevoll kuratierten Werken von Johann Sebastian Bach bis Vito Zuraj, von Weimar bis Hawaii, gespielt von Musiker:innen des GSO. 
Foto: auf dem lande (c) Sarah Stärzl

alles wie immer – zeitgenössische musik, die klassik von heute?
Kammerkonzert mit Podiumsdiskussion
Mittwoch, 26.06., 19:00 Uhr, café kollektiv krawall

Natalia Scholz, Violine
Atsushi Komatsu-Hayakawa, Viola

Podiumsgäste: Louise Engel
(Projektleiterin horizonte Festival), Shadi Kassaee (Komponistin), Anne Moldenhauer (Geschäftsführerin KAZ), Nina Paul (Doktorandin Concert Studies, Universität zu Köln)

Wir beginnen den Abend mit einem Kammerkonzert und werfen in der anschließenden Podiumsdiskussion einen Blick auf aktuelle gesellschaftliche Diskurse. Wie spiegeln sich diese im Publikum und auf der Bühne wieder? Welche Chancen bietet zeitgenössische Musik, um ein Angebot für Alle anstatt für Wenige zu schaffen? Es diskutiert u.a. Komponistin Shadi Kassaee, dessen Werk wir zuvor im Konzert hören. Außerdem erklingt u.a. „Scrumdiddlyumptious“ des hawai’ianischen Komponisten Michael-Thomas Foumai, das die Geschichte von Charlie und die Schokoladenfabrik zur Vorlage hat. 
Grafik: (c) café kollektiv krawall

im museum
Kammerkonzert mit Vortrag
Freitag, 28.06., 18:30 Uhr, Forum Wissen

Helmut Pöhner, Trompete
Sze Fong Yeong Horn
Neven Derrien-Maze, Posaune

Vortrag
: Musik hören, Musik machen: Neuro-kognitive Grundlagen und emotionale Reaktion mit Prof. Dr. Anne Schacht

Was passiert eigentlich mit uns, wenn wir Musik hören? Dieser Frage widmen wir uns im Forum Wissen. Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Anne Schacht wagen wir einen Blick in die Wissenschaft: Wie erleben wir das anschließende Konzert, wenn wir uns davor gedanklich mit dem Hören beschäftigen? Es erklingen vielseitige Werke für Blechbläser Trio – von Kowalczuks horizonte-Komposition „bubble lava“ über Schnyders Trio zwischen Klassik und Jazz und Zurajs Werk „Quiet, please“, das Sie sicher überraschen wird!
Foto: Forum Wissen (c) Universität Göttingen / Anna Greger

sommertag
Kammermusik, Brandt Brauer Frick und DJ Sets von Flause
Samstag, 29.06., 17:00-23:00 Uhr, Musa und Container am Leinehafen

Zum Festival-Abschluss laden wir ein zu unserem bunten Sommertag. Auf verschiedenen Bühnen in und vor der Musa darf gemeinsam gelauscht, geträumt, getanzt und gelacht werden. Mit dabei sind Kammerkonzerte von GSO-Musiker:innen und DJ Sets des Göttinger Kollektivs Flause. Der Abend kumuliert schließlich in einem Konzert der international erfolgreichen Band Brandt Brauer Frick. „Konzertsaal-Kompositionen für die Clubbing-Generation“ schreibt die BBC über das Trio. Für Getränke und Snacks wird gesorgt sein. Lasst uns gemeinsam das Festival im Festival feiern!

17:00-21:00 Uhr: DJ Sets von Flause
18:00-20:00 Uhr: Kammerkonzerte 
21:00 Uhr: Konzert von Brandt Brauer Frick
Foto: Brandt Brauer Frick (c) Jorge Monedero