Friederike Scheunchen
Festival horizonte

helle nacht | orchesterkonzert

19:45 Uhr
22. Juni 2024
Lokhalle | Göttingen

Festival horizonte

FRIEDERIKE SCHEUNCHEN
Dirigentin

BOGLÁRKA PECZE
Klarinette

GÖTTINGER
UNIVERSITÄTSCHOR

Programm

KRISTINE TJØGERSEN
Bioluminescence

CLAUDE DEBUSSY
Trois Nocturnes

DMITRI REMESOV
Nachtschwärmer I & II für Orchester und Elektronik (Uraufführung)

CHRISTIAN MASON
Clear Nights

VALENTIN SILVESTROV
Abendserenade aus „Stille Musik“

LUCIA KILGER
Neues Werk für Solo-Klarinette,
Orchester und Zuspiel/Elektronik
(Uraufführung)

Gefördert durch:

 

 

 

helle nacht | orchesterkonzert

Dieses Konzert bringt Licht ins Dunkle: Die Dirigentin Friederike Scheunchen präsentiert ein stimmungsvolles Programm voller leuchtender Dunkelheit. Claude Debussys bekanntes Werk „Trois Nocturnes“ trägt die Satztitel „Wolken“, „Feiern“ und „Sirenen“. Und schon hier zeigt sich das Nächtliche in verschiedenen Schattierungen: Die düstere, verdunkelte Nacht kann auch eine wilde, verführerische und sogar gefährliche sein! Kristine Tjøgersen beleuchtet in ihrer Komposition „Bioluminescence“ die Wunder der Natur und vertont Glühwürmchen und andere selbstleuchtende Organismen. Ergänzt wird das Programm mit aktuellen Werken, darunter eine Abendserenade des ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov und eine Uraufführung, von Lucia Kilger, geschrieben für die aufregende Klarinettenvirtuosin Boglárka Pecze als Solistin.